merkur Logo
Landkreis Traunstein
0 km

Ratgeber für Wintersport

Snowboard fahren lernen

Grafik Snowboardfahren lernen Auch für das Snowboardfahren gilt: Übung macht den Meister. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die erste Zeit auf dem Snowboard gestaltet sich für viele Beginner als sehr schwierig. Die anfänglichen Versuche enden häufig in Ärger und Verzweiflung. Doch es gibt gute Tipps und Tricks, die dabei helfen, das Snowboardfahren schneller zu erlernen. Diese erhältst Du im folgenden Ratgeber. Zudem werden nützliche Informationen geliefert, wie und wo Du Snowboard fahren lernen kannst und was Du dafür benötigst. Was zu Beginn schwer aussieht, wird mit viel Übung, Disziplin und Geduld irgendwann sehr leicht fallen.

Welche Tipps gibt es für Snowboardanfänger?

Eine Herausforderung ist schon das Aufstehen mit dem Brett an den Füßen und die richtige Balance zu finden. Daher musst Du als Erstes lernen, auf den Brettern das Gleichgewicht zu halten, da die Füße natürlich befestigt sind. Im Idealfall ist die Haltung aufrecht und die Beine sind leicht eingeknickt. Wenn dies klappt, geht es los. Bei den ersten Fahrversuchen musst Du damit rechnen, dass Du auch mal hinfällst, denn dies ist in der Regel unvermeidbar. Anfangs sind weiche Pistenverhältnisse ratsam, denn hier ist die Verletzungsgefahr geringer. Am besten ist es, wenn Du einen Partner hast, der sich frontal vor Dir stellt und ihr zusammen einen flachen Hang hinunter rutscht. Dies ist eine gute Hilfestellung für den Anfang. Es ist auch wichtig, dass Du die Angst ablegst, denn diese blockiert beim Lernen. Denke immer daran: Snowboard fahren ist nicht so einfach, allerdings für jeden erlernbar. Überfordere Dich nicht. Falls Deine Kräfte nachlassen, gönn Dir eine Pause.

Wie funktioniert das Snowboard fahren?

Dein Brett solltest Du mit der Bindung immer nach unten auf den Boden legen. Indem Du den Fuß nach vorn wippst, bewegst Du das Snowboard vorwärts. Rechtshänder, so genannte Goofys, nehmen den rechten Fuß und Linkshändler, die als Regulars bezeichnet werden, den linken Fuß nach vorn. Schau immer geradeaus und nicht hinunter zum Board. Zum Bremsen gehst Du tief in die Knie. Das Gewicht verlagerst Du auf den vorderen Fuß. Den Oberkörper drehst Du leicht vor und das Board rasch quer zur Fahrtrichtung bzw. zum Hang. Übe auf die Backsidekante richtig Druck aus, dann kommt das Board zum Stehen. Es ist wichtig, dass Du die Technik des Bremsens perfekt beherrschst und es beim Snowboard fahren lernen immer wieder probierst, um Unfälle oder Zusammenstöße mit anderen zu verhindern. Erst wenn es die Koordination ermöglicht, in beide Richtungen zu fahren, kannst Du Dich an Kurven versuchen. Eine steile Skipiste solltest Du Dir erst aussuchen, wenn Du sicher bist, denn hier kannst Du schnell in Fahrt kommen.

Das richtige Fallen und Aufstehen beim Snowboard fahren

Bild Snowboardfahrer auf Piste Der erste Schritt ist seine Balance auf dem Brett zu halten und nicht zu stürzen.

Das richtige Fallen lernen ist ein wichtiger Faktor, denn dies ermöglicht, sich einige Schmerzen zu ersparen. Es wird zwischen dem Front- und Backside-Fallen unterschieden. Bei Ersterem stürzt Du mit dem Gesicht und beim Backside-Fallen mit dem Hintern in den Schnee. Beim Frontside-Fallen ist es wichtig, dass Du zuerst die Hände zu Fäusten ballst. Die Arme bleiben dabei dicht am Körper. Beim Stürzen solltest Du nicht auf den Knien landen, sondern auf dem Oberkörper, den Oberschenkeln und den Unterarmen. Das Board schiebst Du währenddessen nach hinten und die Knie winkelst Du leicht an. Beim Backside-Fallen verlagerst Du das Gewicht nach hinten und federst den Sturz mit dem Rücken und den Unterarmen ab. Geh zuerst in die Knie und rolle dich dann zusammen. Der runde Rücken fängt dabei den Sturz ab, sodass der Aufprall gemildert wird. Das Board drückst Du nach vorn. Um wieder aufzustehen, ziehst Du die Beine an und drückst Dich aus den Armen ab. Erst wenn Du das Fallen und wieder Aufstehen beherrscht, solltest Du Dich an eine Abfahrt wagen. Stelle Dich zunächst einmal quer zum Hang auf, um einen Frühstart zu vermeiden.

Kurven fahren lernen

Als nächstes wird die Kurvenfahrt geübt. Es geht also darum, während der Fahrt gezielt die Richtung zu verändern. Dies erreichst Du durch ein unterschiedliches Be- und Entlasten Deiner Füße. Wenn Du das hintere Bein belastest und den Oberkörper drehst, kannst Du während der Fahrt die Richtung wechseln. Hierbei spielt die Schulterachse eine wichtige Rolle: Die vordere Schulter zeigt stets in die angestrebte Fahrtrichtung.

Wie und wo kannst Du Snowboard fahren lernen?

Bild Snowboardfahrer auf steiler Piste Als Anfänger solltest Du einen Snowboardkurs besuchen um grundlegende Regeln zu erfahren.

Wenn Du noch niemals auf einem Snowboard gestanden hast, solltest Du zunächst einmal einen Snowboard-Kurs besuchen, um alle Basis-Grundlagen und Techniken zu erlernen. Bei kleinen Gruppen profitierst du von einer sehr persönlichen und guten Betreuung. In den speziellen Kursen lernst Du alles, von den Theorie-Kenntnissen und Basis-Grundlagen über das Fallen, Aufstehen und Bremsen bis hin zu den richtigen Techniken und dem perfekten Hinunterrauschen auf den Pisten. Wenn Du dies beherrschst, wirst Du schnell feststellen, dass der Sport schwieriger aussieht, als er tatsächlich ist. Wenn Du erst einmal das Gleichgewicht halten kannst, ist alles andere meist schnell gelernt. Du findest mittlerweile in nahezu jedem Skiort eine Schule, wo Du Dich von Profis beraten lassen, Dich mit dem Board vertraut machen, die Techniken und das Snowboard fahren lernen kannst. Die Kurse werden für Kinder und Erwachsene angeboten. Es empfiehlt sich zudem, das Snowboard fahren in der Nachsaison zu lernen. In der Hauptsaison sind die Pisten in der Regel ziemlich überfüllt.

Was wird zum Snowboard fahren benötigt?

Bevor Du Dich auf die Piste begibst, solltest Du Dir eine gute Snowboardausstattung zulegen. Dazu gehört folgendes:

Board

Das Board ist natürlich unerlässlich. Es gibt unterschiedliche Boardtypen, die für verschiedene Einsatzbereiche hergestellt werden, beispielsweise Allround-, Freestyle- sowie Alpin- oder Raceboards. Allroundboards eignen sich für jeden Fahrer sowie jedes Gelände. Sie sind auch zum Snowboard fahren lernen ideal. Die schmalen, harten und vorn abgerundeten Boards sind schnell und präzise beim Kanten. Wer in der Halfpipe Sprünge testen möchte, ist mit einem Freestyleboard gut beraten. Die sehr harten und recht schmalen Alpin- oder Raceboards wurden vorwiegend für Rennen entwickelt. Sie eignen sich für fortgeschrittene Snowboardfahrer

Ausrüstung für Anfänger

Bild Anfänger auf Snowboard Auch das Fallen muss man beim Snowboardfahren geübt sein, damit man sich nicht verletzt.

Sinnvoll für den Beginner sind Knieprotektoren und Handgelenkschoner, um bei Stürzen schwere Verletzungen zu vermeiden. Auch ein Helm sollte nicht fehlen. Bei einer eisigen Kälte hat sich eine Sturmhaube gut bewährt.

Kleidung

Die Kleidung muss natürlich der Witterung entsprechen, wobei das Zwiebelsystem empfehlenswert ist. Die ideale Ausrüstung besteht aus drei Schichten:

  • Funktionsunterwäsche, die den Körper warm und trocken hält, indem der Schweiß nach außen transportiert wird
  • Fleece, beispielsweise ein Fleecepullover
  • Jacke und Hose

Shirts aus Baumwolle eignen sich weniger, denn sie saugen den Schweiß auf und geben die Feuchtigkeit nicht ab. Die Snowboardhose und -jacke, Handschuhe mit einer Verstärkung, eine Mütze bzw. ein Helm, spezielle Skisocken sowie eine Schnee- oder Sonnenbrille gehören zur Grundausrüstung beim Snowboarden. Auch an einen Sonnenschutz für die Haut und Lippen solltest Du denken. Eine hochwertige Jacke hält warm, bietet genügend Bewegungsfreiheit und verhindert durch atmungsaktive Materialien ein Schwitzen, so gut es geht. Zudem sollte die Jacke wasserdicht sein. Ein hoher Kragen schützt vor Wind und eine Kapuze verhindert das Eindringen von Schnee. Auch die Snowboardhose sollte aus wasserfesten und atmungsaktiven Materialien bestehen. Letzten Endes gilt das für jede Kleidungsschicht, denn dies verhindert, krank zu werden.

Schuhe

Es gibt Soft- und Hardboots. Sportliche Snowboardfahrer bevorzugen meist Hardboots und Tiefschneefahrer Softboots.
Wer keine eigene Ausrüstung besitzt oder das Snowboardfahren erst einmal testen möchte, kann sich vor Ort gegen eine Gebühr auch eine Snowboardausrüstung oder nur Schuhe ausleihen.

Fazit

Bild Snowboardfahrer bei Sturz Für Anfänger empfiehlt sich das Allroundboard, da es für alle Fahrer und Geländearten geeignet ist.

Dies waren die besten Tipps, die Du beim Snowboard fahren lernen beachten solltest und was Du dafür alles benötigst. Snowboardfahren ist anfangs nicht so einfach, da es erst einmal eine ungewohnte Bewegung darstellt. Doch Übung macht den Meister. Es ist wichtig, dass Du immer wieder aufstehst und weiter fährst. Der Bewegungsablauf wird somit schneller automatisiert und Du wirst merken, dass Du Dich immer sicherer auf dem Board fühlst. Schraube Deine Erwartungen nicht zu hoch. Zu Beginn empfiehlt es sich, einen speziellen Snowboardkurs für Anfänger zu besuchen, um die Grundlagen und Techniken unter professioneller Anleitung durch einen Snowboard-Lehrer zu erlernen. Das Snowboard fahren macht, wenn es richtig ausgeführt wird, viel Spaß.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Schiebe-Puzzle wird geladen ...

Wintersportartikel finden

  Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Wintersport

Blizzard Ski in 82110
Blizzard Ski

Verkaufe Blizzard Ski frisch geschliffen und gewachst mit Skistocke sehr guter Zustand fast neu in denn letzten 2 Jahren nicht benutzt bin umgestiegen auf Snowboard fahren. Ich bin 190 groß und 80 kg...

120 € VB

82110 Germering

28.11.2021

Rosignol Carving Riesenslalom Topski mit Skischuhen für  Größe 43/44 in 82538
Rosignol Carving Riesenslalom Topski mit Skischuhen für Größe 43/44

Topski nur 2 x im Winter 2017 gefahren.
Durch E-Bikesturz im Sommer 2018 wurden die Salomonskier nicht mehr bewegt. 
Da ich bald 66 werde, gebe ich Ski und Schuhe weiter. 
Neupreis der Skier: 780...

180 € VB

82538 Geretsried

23.11.2021

Head Edge 3 Schnallen Skischuhe Gr. 38 (24 Monopoint) Schwarz in 82041
Head Edge 3 Schnallen Skischuhe Gr. 38 (24 Monopoint) Schwarz

Head Edge 3 Schnallen Skischuhe Gr. 38 (24 Monopoint) Schwarz

Gut erhaltener, noch voll funktionaler Skischuh in aktueller 3 Schnallen Technik.
Mit leicht herausnehmbaren, weichen, warmen, bequemen...

25 € VB

82041 Oberhaching

23.11.2021

Head Junior Ski in 83024
Head Junior Ski

Biete gebrauchte Junior Ski der Firma Head Souphead inkl Bindung

Größe: 137

Für andere Skier, Ski Schuhe oder Stöcke besuchen Sie doch meine anderen Inserate

80 €

83024 Rosenheim

22.11.2021

Snowboard mit Bindung und Schuhe 163 cm in 82110
Snowboard mit Bindung und Schuhe 163 cm

Verkaufe ein Snowboard mit 163 cm Länge dazu eine Bindung mit Schuhe Neupreis alles zusammen war 680 Euro jetzt zu haben für 280 Euro

280 € VB

82110 Germering

22.11.2021

Damenski HEAD mit Schuhen RAICHLE in 80639
Damenski HEAD mit Schuhen RAICHLE

Gut erhaltene Damenski HEAD Größe 170cm. mit Schuhen RAICHLE Größe 40/41, nur Abholung in München Nymphenburg

25 €

80639 München

21.11.2021

Weitere Kleinanzeigen zum Thema Wintersport

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Pexels
Bild 3: © Pixabay.com / azulesnet
Bild 4: © Pixabay.com / expresselblag
Bild 5: © Pixabay.com / Pexels