merkur Logo
Marloffstein
0 km

Hunderatgeber- Zuchtverbände

 

Club für Nordische Hunde in Deutschland - Informationen zum Zuchtverband

Überblick:

  • gegründet: 1968
  • Anzahl Mitglieder: 2100
  • Mitgliedschaftsgebühr (Jahresbeitrag, Inland): 65 Euro
  • Rassehunde im Zuchtverband: Akita, Norwegischer Lundehund, Grönlandhund, Norwegischer Buhund, Laika (Russisch-europäisch), Finnenspitz, Siberian Husky, Kishu, Finnischer Lapphund (Suomenlapinkoira), Laika (westsibirisch), Norwegischer Elchhund (schwarz), Shiba, Alaskan Malamute, Lai

 

Allgemeines

Einen dynamischen Fortschritt hat der Deutsche Club für Nordische Hunde e.V. seit seiner Gründung im Jahr 1968 erlebt. Der Zuchtverein hat deutschlandweit strikte Bestimmungen für Zucht und Zuchtzulassung, sowie Mindesthaltungsbedingungen, erlassen. Zu Beginn der 70er Jahre wurde durch den Verein der Schlittenhundesport in Deutschland ins Leben gerufen. Dieser Sport wurde jahrelang mit großem Enthusiasmus vom Club betreut. Allerdings wird heutzutage vielmehr Wert auf die Zusammenarbeit selbst mit den verschiedenen Schlittenhundesportverbänden und -vereinen gelegt, welche die Durchführung des Sports als Hauptaufgabe übernommen haben.

Aktivitäten

Der Deutsche Club für Nordische Hunde e.V. fördert und überwacht, im Umfang der zugehörigen Rassen, die Zucht und unterstützt dabei auch die Zucht-, Vererbungs- und Verhaltensforschung. Durch diese Forschung wird ebenso das Wesen der betreuten Rassen erhalten, welche im Wesentlichen auf dem Verhalten von Jagd-, Hüte- und Schlittenhunden beruht. Ebenso unterstützten die Landesverbände ihre Mitglieder bei Fragen rund um die Ernährung, Aufzucht und Erziehung ihrer Hunde. Zu weiteren Aktivitäten des Vereins gehören außerdem die Organisation von Wanderungen, Trainingstreffen, Vorbereitung einzelner Wettbewerbe und andere sportliche Aktivitäten.

Tierschutz

Die aktive Unterstützung des Tierschutzes wird ebenfalls betrieben. Dazu gehören intensive und enge Zusammenarbeit mit allen Landesverbänden, generelle Kontrolle von Hundehaltung, Aufklärung der Mitglieder über Haltungsbedingungen von Nordhunden und die Organisation von Seminaren, die die Thematik des Tierschutzes gezielt ansprechen und diverse Aspekte erläutern, die für Hundehalter eine besondere Rolle spielen.

 

Kontakt:

Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.
Heidemarie Eickhoff
Burlager Str. 36
49419 Wagenfeld
Deutschland
http://www.dcnh.de

 

Tweet 

 

Markt.de Siberian Husky-Kleinanzeigen:

 

Mehr Siberian Husky-Kleinanzeigen

Siberian Husky-Ratgeber

Überblick: Hunderassen-Portraits

 

zurück