merkur Logo
Senden (Bayern)
0 km

Nutztier-Ratgeber

Italienhuhn im Rasseportrait - Haltung, Herkunft, Körperbau

Kurzinfo:

Gewicht Henne 1,75-2,5 Kg
Gewicht Hahn 2,25-3 Kg
Legeleistung im Jahr 190 Eier
Eiergewicht 55 g
Herkunft Italien
italienhuhn Italienhühner sind begnadete Flieger. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Körperbau & Aussehen

Das Italienhuhn ist ein stolzes Huhn, was besonders an der aufrechten Haltung zu erkennen ist. Generell ist der Körperbau des Huhns elegant und der Körper wirkt gestreckt. Nach hinten ist der Körper ausladend. Die Stellung ist breit und mittelhoch. Das Huhn hat eine mittelgroße Körpergröße. Es gibt zwei unterschiedliche Kämme bei den Italienhühnern. Die meisten Vertreter dieser Rasse haben einen Einfachkamm. Es gibt jedoch auch einige Tiere, die mit einem Rosenkamm ausgestattet sind.

Besonders die große Farbenvielfalt machen das Italienhuhn gerade bei Hobbyhühnerhaltern sehr beliebt. Bis nach dem zweiten Weltkrieg waren die rebhuhnfarbigen Italiener am weitesten verbreitet. Mittlerweile gibt es neben dem rebhuhnfarbigen Italiener noch 20 weitere verschiedene herausgezüchtete und anerkannte Färbungen wie z. B. blau, gelb, gestreift, goldblau-gesäumt, rot, rot-gesattelt, schwarz-weiß gescheckt, silberfarbig und weiß.

Haltung

Italienhühner sind eine stolze, lebhafte und temperamentvolle Hühnerrasse. Sie können fliegen und tun dies auch sehr gerne und gut. Eine hohe Einzäunung und/oder Überdachung ist daher wichtig bei der Haltung von Italienhühnern. Wenn eine hohe Einzäunung oder Überdachung nicht möglich ist, kann gegebenenfalls auch über das Stutzen der Flügel nachgedacht werden. Hierzu genügt es, wenn du das Tier gut festhältst und an den Flügelschwingen jeweils am Federkiel entlang die Federhaare wegschneidest. Hierbei kann das Tier nicht verletzt werden. Oft genügt es, dies einmalig durchzuführen, damit das Huhn sich das Fliegen abgewöhnt. Da die Italiener jedoch generell recht gerne fliegen, ist es für die Tiere besser, einen höheren Zaun aufzustellen, damit sie ein bisschen fliegen können. Generell ist die Rasse sehr robust und kann in unseren Breitengraden überall auch im Freien gehalten werden, solange eine Unterschlupfmöglichkeit für die Nacht bereitgestellt wird. Der Beschützerinstinkt der Hähne ist teilweise sehr stark ausgeprägt, sodass es durchaus Aggressivität gegenüber Menschen geben kann. Viele Züchtungen besitzen kaum noch einen eigenen Brutinstinkt. Daher ist häufig ein Ausweichen auf Kunstbrut notwendig.

Ernährung

italienhuhn Da die Hühner schnell Fett ansetzen, solltest Du auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Die Hühner neigen dazu, schnell Fett anzusetzen. Eine ausgewogene und vor allem maßvolle Ernährung ist daher wichtig. Besonders wenn die Hühner wegen ihrer hervorragenden Legeleistung gehalten werden, sollte auf die maßvolle Ernährung geachtet werden, denn eine starke Gewichtszunahme der Hühner kann zu einer Einschränkung der Legeleistung führen. Das Italiener Huhn gilt als reines Legehuhn und hat mit etwa 190 Eiern pro Jahr eine beachtliche Legeleistung. Im Gegensatz zu Hybriden können die Italiener Hühner ihre Legeleistung auch über mehrere Jahre hinweg erhalten. Obwohl sie hauptsächlich wegen ihrer guten Legeleistungen gehalten werden, bringen vor allem die Hähne auch ein gutes Gewicht auf die Waage. Dies macht die Italiener auch zu einem recht guten Fleischlieferanten.

Geschichte und Herkunft

Die ersten Varianten des Italiener Huhns sind wahrscheinlich bereits von den Römern ins Rheinland gebracht worden. Ab dem 19. Jahrhundert wurde die Rasse dann in ihrer heutigen Form in Deutschland eingeführt. Im englischen Sprachraum ist das Italiener Huhn hauptsächlich unter dem Namen Leghorn bekannt. In Deutschland werden jedoch Leghorn Hühner und Italiener Hühner als zwei separate Rassen angesehen. Der Unterschied zwischen beiden ist jedoch von einem Laien kaum zu erkennen.

Seit der industrialisierten Eierproduktion, die vor allem mit Hybridhühnern betrieben wird, verlieren viele Legehühner an Bedeutung. So auch das Italiener Huhn. Obwohl es eine der in Deutschland am meisten verbreiteten einheimischen Hühnerrassen ist, ist der Bestand an Italienhühnern in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Seit 2013 steht es auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen. Momentan hat das Italienhuhn hier den Status „Beobachtung“.

Hühner kostenlos inserieren

 Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Italienhühnern

Mehr Kleinanzeigen zu Italienhühnern

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © anna608 / Fotolia.com