merkur Logo
Wallersdorf
0 km

Katzenratgeber:

Was ist beim Umzug mit Katzen zu beachten?

Grafik Umzug mit Katze Ein Umzug in ein neues, ungewohntes Revier ist für die meisten Katzen unangenehm. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Katzen reagieren auf Umzugsstress zumeist wesentlich stärker als beispielsweise Hunde. Dementsprechend sollten Sie beim Revierwechsel einiges beachten, um Ihrem Schmusetiger Stress zu ersparen – je weniger Katzen von dem unvermeidbaren Chaos mitbekommen, desto besser. Dass Ihre Katze etwas mitbekommt, ist jedoch unvermeidbar. Spiele und Schmuseeinheiten können Sie schon Wochen vor dem eigentlichen Umzug beruhigen.

Optimale Vorbereitung und Ablenkung sind das A und O

Damit Ihre Katze sich so schnell wie nur möglich an das neue Heim gewöhnt, ist es notwendig, vor der Ankunft des Tieres sämtliche bekannte bzw. gewohnte Utensilien wie Katzenklo, Futternapf, Lieblingsdecke, Kratzbaum sowie etwaiges Spielzeug zu positionieren. Sie sollten sich schon vorher überlegen, wo sie diese Gegenstände langfristig hinstellen wollen. Die Einrichtung sollte sich für die Katze nicht wenige Wochen nach dem Umzug erneut verändern. Optimal ist es, wenn die Gegenstände am gleichen Ort stehen wie zuvor, z.B. das Katzenklo im Flur. Hat die Wohnung einen Balkon? Wenn ja, müssen Sie diesen entsprechend sichern, um Stürze etc. zu vermeiden. Eine Katzensicherung dürfen Sie anbringen, wenn sich der Balkon nicht auf der sogenannten Schmuckseite des Hauses befindet, sondern beispielsweise Richtung Hinterhof verweist. Andernfalls müssen Sie sich mit dem Vermieter in Verbindung setzen. Anstatt einem dauerhaften Netz können Sie z. B. je nach Bedarf auch einen Maschendrahtzaun etc. aufstellen, der jederzeit wieder entfernt werden kann. Hüten Sie sich zudem vor Neuanschaffungen wie einem schicken Katzenkratzbaum – gerade bekannte Dinge helfen dem Tier, sich wohlzufühlen und erzeugen ein Gefühl von Vertrautheit. Zuviel Neues kann die Katze überfordern. Achten Sie weiterhin darauf, dass Katzenstreu und Futter auch für die neue Wohnung vorhanden sind. Das Lieblingsfutter Ihrer Katze kann zur Eingewöhnung beitragen.

Der Tag des Umzugs: Stress ohne Ende

Bild entspannte Katze Katzen sind überaus sensible Tiere: Zuviel Stress schadet ihrem zarten Gemüt.

An diesem Tag empfiehlt es sich, dass Tier zu einer Person Ihres Vertrauens zu geben oder die Katze in einen bereits leer geräumten Raum zu sperren (selbstredend sollten Sie Wasser etc. dazustellen, um Ihrem Schmusetiger eine angenehme Zeit zu bereiten). Packen sie alle Utensilien für Ihren Schmusetiger als letztes in den Umzugswagen, damit Sie sie am neuen Wohnort gleich zur Hand haben. Ihre Katze sollten Sie erst in Ihre Transportbox bringen, wenn der Umzugswagen abfahrtbereit ist. Wenn nötig können Sie sie mit Leckerli in die Box locken. Diese sollte mit einer Decke ausgelegt und groß genug sein. Am besten ist Ihre Katze die Box schon durch Tierarztbesuche oder Ähnliches gewohnt. Das erspart Ihr unnötigen Stress bei der Fahrt ins neue Heim. Die Transportbox mit der Katze sollte nicht im Umzugswagen, sondern bei Ihnen im Auto mitfahren. So können Sie sichergehen, dass Ihr nichts geschieht und Sie mit Ihrer Stimme beruhigen. Erstreckt sich der Umzug über mehrere Tage, können Sie das Tier wahlweise auch in einer Katzenpension oder einem Katzensitter unterbringen.

Checkliste Umzug

  • Ist die neue Wohnung katzensicher (Balkon,…)?
  • Haben Sie vor dem Einzug des Tieres Fressnapf, Katzenklo usw. positioniert?
  • Sind alle Lieblingsgegenstände des Tieres eingepackt und griffbereit?
  • Haben Sie den Verbleib des Vierbeiners für den Tag des Umzugs geregelt (Bekannte informiert, Katzenpension verständigt etc.)?
  • Transportkorb/-box vorhanden?
  • Im Falle eines Notfalls – haben Sie die Telefonnummer des Tierarztes griffbereit?
  • Futter und Streu  für die ersten Tage sind gekauft und eingepackt?

Der Einzug in die neuen Räumlichkeiten

Bild Katzenkorb für Transport Die Katze sollte zuerst aus Ihrem Transportbehälter in einen ruhigen Raum gelassen werden.

Lassen Sie Ihre Katze am neuen Wohnort zuallererst aus Ihrer Box. Packen Sie auch alle nötigen Utensilien wie Wassernapf oder Schmusedecke aus (sofern noch nicht vorhanden), damit sich Ihr Tier gleich wohlfühlt. Während Ihre Umzugshelfer und Sie die Kisten entpacken und Möbel aufstellen, sollte die Katze in einem separaten Raum untergebracht sein. Auf die vielen Menschen, lauten Geräusche etc. können die Tiere sehr verstört und ängstlich reagieren. Ist Ihre Katze hingegen von Natur aus überaus neugierig und unerschrocken, kann sie dem Auspacken durchaus beiwohnen und Sie dabei beobachten, wie Sie die einzelnen Gegenstände in der Wohnung verteilen und wegräumen. Sie sollte jedoch nicht in die Quere der Helfer kommen, da sie sonst unter Umständen selbst verletzt wird. Außerdem sollten bereits alle Gegenstände in der Wohnung sein, damit die Katze nicht durch eine offene Tür entwischen kann. Der Raum, in dem sich Ihre Katze in Zukunft aufhalten wird, sollte bereits fertig renoviert sein. Laute Geräusche oder Ausdünstungen von Farbe oder Klebstoffen sind der Eingewöhnung hinderlich.

Die ersten Wochen in der neuen Wohnung

Ganz wichtig: Seien Sie geduldig. Ab und an kann es z. B. vorkommen, dass Ihr Schmusekater in die neue Wohnung uriniert – dies gibt sich in den meisten der Fälle schnell wieder. Auch andere Verhaltensänderungen oder körperliche Begleiterscheinungen können auftreten. Dies äußert sich z.B. in verstärktem Haarausfall oder Sabbern. Zudem sollten Sie Freigängern ein paar Tage Eingewöhnungszeit im neuen Revier lassen, bevor Sie die Tür nach draußen öffnen: Hartnäckig hält sich unter Katzenfreunden das Gerücht, dass das Tier zum alten Wohnort zurückkehrt. Dies scheint allerdings sehr unwahrscheinlich, wenn eine enge Bindung zwischen Ihnen und dem Tier besteht. Wenn zudem die Entfernung von Wohnung A zu Wohnung B sehr groß ist, wird sich die Katze kaum orientieren können. Tipp: Hinterlassen Sie für alle Fälle bei Ihren alten Nachbarn die neue Anschrift und bitten Sie diese, Sie zu kontaktieren, sollten diese die Katze tatsächlich sehen. Bei den ersten Gelegenheiten zum Freilauf wird Ihre Katze sicher die neue Gegend erkunden wollen. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn sie mal etwas länger unterwegs ist und nicht pünktlich wie gewohnt zum Fressen kommt. Erst nach mehreren Tagen sollten Sie nach ihrer vermissten Katze suchen.


Bild Katze vor Katzenklappe Nicht immer ist eine Katzenklappe am neuen Wohnort möglich - dann müssen Alternativen gefunden werden.

Wenn in der neuen Wohnung keine Katzenklappe in der Tür mehr möglich ist, gibt es verschiedene Alternativen. Sind Sie tagsüber zuhause, dann können Sie die Katze per Hand ins Freie oder ins Treppenhaus lassen. Sie können auch mit dem Vermieter über eine Katzenklappe im Fenster und eine dazugehörige Leiter sprechen. Ist hingegen gar kein Freilauf mehr möglich, ist die Sicherung des Balkons eine Option. Ihre Katze wird die ersten Wochen lautstark protestieren, wenn sie nicht Ihren gewohnten Auslauf bekommt. Lenken Sie sie deshalb mit Spielen, Klettermöglichkeiten, Naturmaterialien zum Kratzen oder Katzengras ab. Sie können auch probieren, Ihre Katze an der Leine auszuführen. Wenn es Ihrer Katze gefällt, können tägliche Runden den fehlenden Freilauf etwas kompensieren.

 

Wer diese Ratschläge beachtet und das Wohlergehen seiner Katze in den Vordergrund stellt, wird beim Umzug mit Katze keine Probleme haben. Die Reaktion auf den Umzug und das Verhalten kann je nach Katzenrasse variieren. Informieren Sie sich ggf. im Katzenrassen-Ratgeber über rassetypische Verhaltensmuster ihres Stubentigers beim Wohnungswechsel.

 

Jetzt Transportzubehör finden

Verwandte Themen im Ratgeber:

Aktuelle Inserate für Katzen

Britisch-Langhaar/Deutsch-Langhaar-Mix Kitten/Kätzchen/Katzenbabys in 97456
Britisch-Langhaar/Deutsch-Langhaar-Mix Kitten/Kätzchen/Katzenbabys

Unsere Katze Amy hat Anfang August gesunde, zuckersüße Babys zur Welt gebracht. Die Kleinen sind inzwischen 11 Wochen alt, quietschfidel, stubenrein und sehr verspielt.
Leider können wir sie nicht...

300 € VB

97456 Dittelbrunn

24.10.2021

Babykatzen Kätzchen - Garfield - Schwarz und Grau in 91629
Babykatzen Kätzchen - Garfield - Schwarz und Grau

8 Katzenwelpen. Alles Mädchen, davon 4 Garfields, eine Schwarze und 3 dunkel gefleckte.
Alle mehrfach Entwurmt. Geboren am 29.07.2021.
Wachsen mit Kinder, anderen Katzen und einem Hund auf. Die...

80 € VB

91629 Weihenzell

22.10.2021

Suche Deckkater Siam oder Heilige Birma Kater in München in 81541
Suche Deckkater Siam oder Heilige Birma Kater in München

Katze ist nicht zu verkaufen
Cat is not for sale
—————————
Ich SUCHE im Raum in München einen
Siam Deckkater 
oder
Heilige Birma Kater 
 
Meine Katze ist zwei Jahre alt, gesund, temperamentvol...

100 €

81541 München

22.10.2021

Cyperus Zumula 100 Samen in 90439
Cyperus Zumula 100 Samen

Das Katzengras (Cyperus Zumula) ist bei guter Pflege eine langlebige Pflanze und somit auch nachwachsend. Es erfreut sich daher über eine Freude bei Wohnungskatzen.
 
Selbstabholung oder zu...

4 €

90439 Nürnberg

22.10.2021

Katzenminze 250 Samen (Nepeta cataria) in 90439
Katzenminze 250 Samen (Nepeta cataria)

Die Katzenminze Samen ca. 250 Samen reichen für ca. 250 Pflanzen. Das reicht für ca. 10 Pflanztöpfe a‘ 10 cm.
 
Selbstabholung oder zu bestellen bei robbys-katzenwelt.de/shop/p/21/katzenminze-250-same...

3 €

90439 Nürnberg

22.10.2021

Katzengras Samen (Avena sativa) 1Kg in 90439
Katzengras Samen (Avena sativa) 1Kg

Die Katzengras Samen (Avena sativa) 2 x 500 g reichen für ca. 40 Blumentöpfe und es ist billiger als das einfache, fertiges Katzengras.
Selbstabholung oder zu bestellen bei robbys-katzenwelt.de/shop/p...

6 €

90439 Nürnberg

22.10.2021

Mehr Katzen Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © User-Anzeige / markt.de
Bild 3: © Inga Nielsen / Fotolia.com
Bild 4: © Astrid_Gast / Fotolia.com